Medienkunde

Mit Beginn des Schuljahres 2011/2012 werden die Grund- und Regelschule Rodeberg in einer Gemeinschaftsschule aufgehen. Ein kontinuierliches Medienkonzept von Klasse 1 bis 10 soll unsere Schülerinnen und Schüler zum selbstständigen Lernen und Arbeiten motivieren.

 

Der Computer findet regelmäßig in der Wochenplanarbeit (Klassen 1 bis 4) seinen Einsatz, ab Klasse 5 wird er außer in Medienkunde in vielen Fächern genutzt.

In Klasse 1 und 2 steht das Kennenlernen des Computers im Vordergrund. Die Schüler/innen arbeiten mit einer Textverarbeitung, schreiben einzelne Buchstaben und Wörter und nutzen den PC für Lernprogramme. In Klasse 3 und 4 können sie bereits Sätze und kleine Geschichten schreiben. Sie kennen sich mit der Verzeichnisstruktur eines Computers aus und können Dateien sicher anlegen, bearbeiten und speichern.

Ab Klasse 5 lernen unsere Schüler/innen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Computers kennen. Sie nutzen die Programme aus dem Office-Paket (Textverarbeitung, Präsentation und Tabellenkalkulation) und können selbstständig Webseiten erstellen. Wichtige Bestandteile der medienkundlichen Ausbildung sind der Datenschutz, das Urheberrecht und der Umgang mit dem Web 2.0. In Klasse 10 sind die Schüler/innen in der Lage, ihre umfangreichen Kenntnisse vielfältig anzuwenden, zum Beispiel beim Anfertigen der Projektarbeit.

Das Unterrichtskonzept für eine medienkundliche Bildung finden Sie als Präsentation zum Download:

 

--> Medienkundekonzept Klassen 1 bis 10


 
Template by Genesis Nova © 2008 | CSS 2.1 | XHTML 1.0